Teiche Ettenheimweiler

Mit Gequake drumherum

Bei den Teichen westlich von Ettenheimweiler gibt es im Sommer wie im Winter immer etwas zu entdecken. Richtig bekannt sind die Gewässer in Fachkreisen wegen seltener teichLibellenarten wie dem Östlichen Blaupfeil.

Hier gibt es eine große Vielfalt von Tieren, die zum Überleben solche Wasserbereiche benötigt. Die Bandbreite reicht von den schweren Höckerschwänen bis zu den winzigen Zwergtauchern. Immer wieder erscheinen Flussseeschwalben – weiß mit schwarzer Haube –, die dicht über die Wasserfläche streichen. Im Wasser kann man leicht Frösche, Molche und Fische erkennen. Ein kleiner Spaziergang bietet einen intensiven Naturgenuss.eisvogel

In der kalten Jahreszeit wird die Vogelwelt durch Wintergäste bereichert. Richtig interessant wird es, wenn die Teiche abgelassen werden. Dann stochern im freigelegten Schlick verschiedenste Watvögel herum, die man sonst nur an der Nordseeküste – im Wattenmeer – zu Gesicht bekommt.

Für den Vogelzug ist das Gebiet ein wichtiger Rastplatz. Wer aufmerksam ist, kann fast immer einen Eisvogel entdecken, der auf einem über dem Wasser schwebenden Ast oder Schilfhalm ansitzt. Gepflegt wird die Anlage mit den nachbarlichen Obstbäumen vom Landschaftspflegeverein Ettenheimweiler.
      
     

weg

     
  Weglänge: 0,6 bis 1,8 km
  Höhendifferenz: bis 70 m
  Wegqualität: Teer- und Graswege
  Beste Jahreszeit: ganzjährig
  Weitere Hinweise: Hohlwege im Löss, Fischteichweg
  PDF zum Download: Tour 11 – Teiche Ettenheimweiler