Herzlich Willkommen auf unserer Website

 

Die NABU-Gruppe Ettenheim feierte 2017 ihr 30. Jubiläum!

 

Wir sind Ehrenamtliche unterschiedlichster Berufsgruppen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Artenvielfalt ihrer Heimat zu erhalten bzw. zu verbessern.  

 

Ohne die charakteristischen Arten unserer Landschaft wird die Heimat immer öder und austauschbarer. Darunter leidet nicht zuletzt auch die Lebensqualität der erholungssuchenden Menschen, die sich in einer bestimmten Region, in ihrer Heimat verwurzelt fühlen.  Daher ist es unsere Herzensangelegenheit, Naturwerte zu schützen und das Wissen über sie weiterzuvermitteln. Dies tun wir über Lehrtafeln an Wanderwegen, diverses Infomaterial und Führungen.

 

In der Terrassenlandschaft rundum Ettenheim pflegt unsere Ortsgruppe Wiesen und andere Biotope. Das Spektrum reicht von sehr trocken bis nass, so dass von jeder Lage etwas erhalten bleibt. Zusätzlich pflegen wir selbstangepflanzte Streuobstwiesen und verwerten die Ernte. 

 

Artenschutzprogramme für Fledermäuse,  Störche, Steinkäuze, Schleiereulen, Wasseramseln und Feldsperlinge machen einen Großteil unserer Aktivitäten aus. Im Winter werden die Nistkästen gereinigt, Gehölze zurückgeschnitten und Sturmbruch beseitigt.

 

Wir freuen uns über alle Naturfreunde , die bei uns mitmachen wollen. Wer sich mit seinem Interesse in der Naturschutzarbeit einbringen will, ist bei uns herzlich willkommen.

 

Der Vorstand

 

Aktuelles

   
   
   

Seminar: Mähen mit der Handsense am 09. Juni 2018
mit Abendvortrag zum Thema Arbeitsschutz am 08. Juni

Die NABU-Ortsgruppe Ettenheim veranstaltet einen Sensenkurs
mit Markus Rotzal vom NABU-Bildungswerk

     

Am Abend des 08. Juni gibt es einen allgemeinen Vortrag  rund um das Thema Arbeitsschutz im Naturschutz. Am Samstag, den 09. Juni geht es raus ins Gelände. Wer hat, bringt bitte eine eigene Sense mit.

     

Programm / Inhalte 09. Juni:

  • Die Sense, was ist das eigentlich? – Geschichte und verschiedene Zugänge zum Thema
  • Sicherheitshinweise zum Arbeiten mit der Sense: Gefährdungsbeurteilung und Betriebsanweisung
  • Aufbau der Sense: der Sensenbaum, verschiedene Sensenblätter für verschiedene Einsatzzwecke
  • Die Sense für die Arbeit vorbereiten: Sense einstellen, Sensenblatt dengeln und wetzen
  • Den Körper auf die Arbeit vorbereiten: Dehnen und Aufwärmen, Körpereinsatz und Gesunderhaltung
  • Das Gras / das Schnittgut lesen lernen
  • Arbeitstechnik mit verschiedenen Sensen
  • Umgang mit dem Mahdgut – Heuen, Abräumen
  • Kosten pro Teilnehmer: 30 Euro
  • Der Kurs findet nur statt, wenn sich mind. 15 Personen verbindlich anmelden. Obergrenze sind 25 Teilnehmer
  • Nähere Angaben zu Anfahrtswegen, Ort und Uhrzeit folgen.

    Anmeldungen bitte bei Gesche Beile: geschebeile@web.de

          
    Bankverbindung: GLS Bochum e.G., DE 63 4306 0967 8041 2151 00, BIC: GENODEM1GLS
    Die Anmeldung gilt als verbindlich, sobald das Geld auf dem angegebenen Konto eingegangen ist

 

 

 


Familien- und Kinderveranstaltungen 2018
  • 17.03.2018 – Weidengeflechte selber machen
  • 30.04.2018 – Was treiben Flattermann und Co. nachts?
  • 09.06.2018 – Wissenswertes aus dem Leben der Bienen
  • 22.06.2018 – Wiese entdecken
  • 26.07.2018 – Naturrallye rund um den Heuberg
  • 13.10.2018 – Besuch zu Hause bei Flattermann und Co.
  • 27.10.2018 – Apfelernte auf der Streuobstwiese
  • 15.12.2018 – Auf Spurensuche – Dachs, Eule und Co.

Weitere Infos entnehmen Sie bitte dem Flyer (hier herunterladen)